Vom 22.08-28.08.2016 ging es zum Lübecker Stadtzeltlager nach Lenster Strand bei Grömitz.
Insgesamt waren 10 Jugendfeuerwehren mit ca. 125 Kindern und 35 Betreuern mit an die Ostsee gekommen.
Das Wetter konnte dieses Jahr nicht besser sein. Sonne satt und Temperaturen über 25 Grad Celsius brachten uns ordentlich ins Schwitzen.
Am Anreisetag war für alle erst einmal ankommen, auspacken und sich und den Platz kennen lernen, angesagt. Um 14 Uhr wurde das Stadtzeltlager dann offiziell eröffnet. Nach dem Abendessen lud der Stab dann zur Eröffnungsdisco ein. An den beiden folgenden Tagen, hatten jeweils 5 Jugendfeuerwehren den ganzen Tag MTWs zur Verfügung und konnten Ausflüge nach ihren Wünschen machen. Wir fuhren an unserem freien Tag nach Fehmarn zum Soccergolf, in die Galileo-Erlebniswelt und in das Dunkel-Experiment. Dienstagabend gab es dann die Nachtwanderung. Um 21 Uhr startete die erste von 20 Gruppen in die Dunkelheit. Auf der sechs Kilometer langen Strecke galt es sechs Spiele zu spielen und am Strand einen Schatz zu suchen. Am zweiten Tage hatten wir dann keinen MTW zur Verfügung und konnten lediglich in Fußmarschumkreis etwas unternehmen. Ein Spaziergang am Deich und Promenade nach Grömitz inklusive Eis essen und shoppen in der Stadt stand auf dem Programm. Nachmittags ging es dann noch an den Strand. Am Donnerstag wurde nach dem Frühstück das Spiel ohne Grenzen veranstaltet. Alle 20 Gruppen mussten an 15 Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Das Augenmerk lag hier eher auf Spaß und Spiel...es muss ja nicht immer ein Feuerwehr-Spiel sein.
Am Freitag waren dann schon ziemlich viele kaputt und wollten einfach nur auf dem Platz spielen und "rumhängen". Am Vormittag gab es dann noch den Lagerzirkus. Am Anreisetag hatten alle Gruppen eine Einladung zum Zirkus bekommen. Sie mussten sich selbst eine Vorführung ausdenken und diese am Freitag vorführen. Wir waren sichtlich begeistert, was da so alles für Talente zum Vorscheinen kamen.
Nach dem Abendessen war die Siegerehrung für die Nachtwanderung und das Spiel ohne Grenzen. Danach wurde bei der Disco ordentlich gefeiert. Gegen 22:30 Uhr brachen wir dann Richtung Strand auf. Das weit bekannte Feuerwerk in Grömitz (Ostsee in Flammen) fand statt.
Nach einer grandiosen Darbietung fielen dann alle geschafft in die Zelte. Samstagmorgen war dann Sachen packen und Zeltplatz verlassen angesagt. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Zeltlager 2020 in Adlerhorst.